Sonntag, 29. Januar 2017

Test Hama Digitalradio

Gestern kam das Hama Digitalradio zum testen an 😀
Ich war am Anfang ein bisschen erstaunt über die größe des Kartons, aber das Radio hält, was die größe verspricht 👍
Satter Sound, kräftige Bässe und klare Höhen.
Eine sehr einfache Installation, dank Assistent.
Sehr schnelle Verbindung zum WLAN und automatischer Suchlauf.
Man kann die Helligkeit vom Display in drei Stufen verändern und auch die Farbe des Displays ändern. Bei mir natürlich schwarz/gelb 😍
Das Gerät verfügt über 2x20 Watt und einen 30 Watt Subwoofer. Empfang ist über WLAN, LAN, DAB+ und UKW möglich.
Es ist per App steuerbar und eine Fernbedienung liegt auch bei. Dazu gehört eine Teleskopantenne die man einfach anschraubt damit man auch ohne Internet, Radio hören kann, inklusive Radiotext.
Das Radio empfängt weltweit über 20000 Radiostationen, 10000 Podcasts, kann über Bluetooth streamen, ist kompatibel zu UNDOCK Multiroom.
Es besitzt einen Kopfhöreranschluss, AUX-In, Line-Out und einen optischen Ausgang.
Ebenfalls ist ein USB Anschluss vorhanden.
Man kann es mit Spotify verbinden oder per Bluetooth vom Handy oder Tablet streamen.
Das Display ist 3,2" groß und sehr gut abzulesen.
Es ist ein super Gerät mit einem super Sound, Kristall klar und satter Bass. Einfach zu bedienen und einzustellen, jedoch die größe ist etwas übertrieben, aber wenn man hört, was aus dem Holz-Klangkörper für ein Sound herauskommt, sieht schnell darüber hinweg 😍
Also von mir gibt es eine klare Kaufempfehlung 👍


Mittwoch, 25. Januar 2017

Produkttest Vileda

Wir haben uns gefreut als Tester ausgewählt worden zu sein.
Es kam ein sehr handlicher und leichter Karton bei uns an.
Der Wischer war schnell zusammen gesteckt.
Jetzt schnell Wasser in den Eimer und darauf achten dass man nicht zu viel Wasser reinmacht sonst läuft es ab der Seite raus.
Den Wischer eingetaucht und in das Seitliche Teil eingestellt, ein sanfter tritt auf das Pedal und schwupp das überschüssige Wischwasser wird abgeschleudert. Aber... Nicht NUR das Wasser sondern auch mehrere der Fäden vom Wischer... Das sollte nicht passieren 😥
Die Fläche von Wischer ist auch nicht sehr groß, so dass man nicht viel Fläche schafft. Es lässt sich auch nicht wirklich viel Druck auf den Wischer ausüben, um mal einen hartnäckigen Fleck zu beseitigen. Er ist auch sehr sperrig und man kommt nicht so gut unter die Vitrine. Außerdem ist der Stiel auch zu kurz.
Das positive ist das Swirl System, man muss nicht immer ins Wischwasser greifen und den Lappen auswringen wie bei anderen Systemen.
Alles in allem würde ich keinem meiner Bekannten dieses System empfehlen. Schade eigentlich, denn ich dachte VILEDA kann mehr.
#vileda #produkttest #mytest #mytestvileda #viledaturbo #dankevileda #viledaleicht

Dienstag, 27. September 2016

Neue Produkttestbewerbung

Heute habe ich mich für einen neuen Test beworben.
Italienische Wurstwaren....
Ich bin gespannt ob und wie der Test zu Stande kommt.
Hier der Link: https://www.kjero.com/italienische-wurstwaren?einladung=5c8b299fa1
Würde mich freuen.

Dienstag, 20. September 2016

Skully Gin Tangerine Twist

Ich habe einen neuen in meiner Sammlung 😉
Berufsbedingt bin ich auf der Suche nach einem Geschmacklich neuen und optisch passenden Gin, auf den Skully Gin gestoßen.
Nach viel lesen in verschiedenen Foren, habe ich mich für den “Tangerine Twist“ entschieden. Also...bin ich auf die Suche gegangen. In Kassel natürlich ohne Erfolg, und im Netz sollte ich 16€ Porto zahlen😡
Als ich bei Instagram gesehen habe, dass mein Patenkind in Amsterdam ist, habe ich die Gunst der Stunde genutzt und ihn mit der Suche beauftragt. Ohne Erfolg😠
Aber ich musste die Chance nutzen...also habe ich eine Email an Skully Gin geschrieben und gefragt, WO in Amsterdam dieser Gin zu haben ist. 10 Minuten später bekam ich eine Antwort👏( Danke an skullygin.com )
Also ist er los und hat diesen Laden gesucht. Mit Erfolg...gestern habe ich den Tangerine Twist probiert.

Der absolute Hammer. Pur...ein Gedicht! Mit Dry Tonic...ein Genuss!

Geschmack: fruchtig,süß und leicht bitter. Das süß/fruchtige von der Mandarine und das leicht bittere von der Schale. Kein künstlicher Geschmack.

Sonntag, 18. September 2016

Mixer Test

Ich habe diesen Mixer, von Philips für einen Produkttest kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen.

Heute habe ich den Philips HR 2093/08 Standmixer zum ersten mal getestet.
Schon beim auspacken merkt man das sich Qualität in dem Karton befindet.
Das Unterteil ist sehr schwer, was den Mixer sicher stehen lässt. Perfekt verarbeitetes Edelstahl mit übersichtlichen und gut bedienbaren Tasten. Eine Reinigungs- bzw Impulstaste sowie eine Taste für die Eiscrushfunktion ist auch vorhanden.
Der Glasaufsatz hat ein Fassungsvermögen von galaktischen 2 Litern.
Der Mixer ist sehr stabil, durch die Saugnäpfe steht er sehr sicher und fest auf der Arbeitsplatte.
Das Edelstahlgehäuse macht den Mixer sehr edel, und passt perfekt zu unseren anderen Edelstahlgeräten.
Es wurde ein Smoothie gemacht. Orange, Banane, Mango und rote Weintrauben rein, einen "schwapp" Wasser dazu.
Nun erstmal den gut bedienbaren Drehschalter auf "ON" gedreht. Oh welche freude....alle Bedienfelder sind nun beleuchtet.
Nun aber erstmal den Deckel drauf, der sehr fest sitzt.
Jetzt drehe ich den Drehschalter auf die erste Stufe...der Mixer macht es was her, er geht schon richtig ab, jetzt drehe ich auf Stufe zwei und merke deutlich dass er hochschaltet und das Obst locker in seine Einzelteile zerlegt. Die 6 Messer, leisten beste Arbeit und man merkt die 900 Watt.
Ein wunderschöner Schaum entsteht und nach ca. 30 Sekunden ist mein erster Smoothie fertig.
Super schaumig und cremig ist er geworden und natürlich auch lecker. Da ich mein Smoothie gerne etwas stückig mag, habe ich erstmal "nur" bis Stufe 2 gedreht.
Das öffnen des Deckels ging etwas schwer, da sich ein leichtes Vakuum gebildet hat, aber lieber so, als wenn alles an der Seite herausspritzt.
Jetzt habe ich die Eiscrushfunktion getestet...durch die Taste für diese Funktion, entsteht Crusheis in Sekunden, sehr gleichmäßig.
Einziger Nachteil bisher, beim ersten Mixen verströmte sich ein leichter öliger Geruch in der Luft. Dieser wird sich aber hoffentlich nach ein paar mal verflüchtigen.
Dieser Mixer macht sowohl optisch als auch qualitativ etwas her, und ist nicht mit einem Plastik "no name" Gerät zu vergleichen.

Zusammengefasst:
900 Watt
Glasbehälter 2 Liter Fassungsvermögen
6 Messer
Edelstahlgehäuse
Saugnäpfe für festen Stand

Donnerstag, 15. September 2016

Er ist da 😉

Gestern ist der Philips Mixer angekommen und am Wochenende werde ich ihn ausgiebig testen...

Montag, 12. September 2016

Handcrafted Gin

Anleitung um einen leckeren selbst angesetzten Gin, herzustellen.
Eine Flasche guten Wodka, mindesten 15 qualitativ hochwertige Wacholderbeeren (ich empfehle alle Gewürze, Beeren und Zutaten von JUST SPICES) in die Flasche zu dem Wodka und das ganze 2 Tage ziehen lassen.
Nach den 2 Tagen, den Wodka abgießen, am besten durch eine Filtertüte. Die Wacholderbeeren könnt Ihr entsorgen. Jetzt eurer Fantasie und Kreativität freien lauf lassen...Himbeeren, Limette und Minze z.B.
Und dieses weitere 3 Tage ziehen lassen. Das ganze nun wieder filtern...fertig ist euer erster eigener Gin😉